Hauptübung 2011

Geschrieben von Nicole Staubitz.

 

Feuerwehr Hardt- und Schönbühlhof stellt Können unter Beweis

 

Zahlreiche interessierte Zuschauer fanden sich vergangenen Samstag zur diesjährigen Hauptübung der Freiwilligen Feuerwehr Hardt- und Schönbühlhof ein.

Im Voraus der Übung informierte Kommandant Bernd Merk alle Anwesende über das angenommene Szenario „Übungsannahme ist ein Brand im alten Schulhaus, bei dem es im Obergeschoss zu einer starken Rauchbildung kommt. Zusätzlich müssen zwei Verletzte aus dem Haus gerettet werden“.

 

Um die Übung so realistisch wie möglich zu gestalten wurden die Kameraden über ihren Melder alarmiert und mussten erst noch den Weg ins Feuerwehrhaus zurücklegen. Bereits hier kommt es auf ausreichend Kondition an. Mit Schutzausrüstung ausgestattet, fand sich die erste Gruppe wenige Minuten nach ihrer Alarmierung am Einsatzort ein. Während der Gruppenführer die genaue Lage erkundete, konnte eine Wasserversorgung in routinierter Weise sichergestellt werden. Jetzt erreichte auch die zweite Gruppe die Einsatzstelle. Da noch zwei Personen im Gebäude vermutet wurden, wurde das DRK Schwieberdingen zur Unterstüzung alarmiert. Es galt nun die vermissten und eventuell auch verletzten Personen aus dem Gebäude zu retten. Mit Atemschutzgeräten ausgestattet machten sich die Kameraden im inneren des Hauses auf die Suche. Über eine Leiter konnte eine der Personen gerettet werden, nachdem diese sich am Fenster lautstark bemerkbar machte. Ein Brandübergreifen zwischen Kindergarten und brennendem Gebäude konnte verhindert werden.

Während dieser Zeit wurde die zweite Person aus dem Gebäude gerettet. Das DRK konnte vor Ort mit der Erstversorgung der Verletzungen beginnen.

Das Feuer war bald unter Kontrolle gebracht. Kurze Zeit darauf konnte, wie gewünscht,„Feuer aus“ gemeldet werden.

 

Die Feuerwehr Hardt- und Schönbühlhof war mit 18 Kameraden im Einsatz. Unser herzlicher Dank gilt dem DRK Schwieberdingen für ihre erfolgreichen Beteiligung. Uns ist es wichtig unseren MitbürgerInnen die Möglichkeiten der ortseigenen Wehr und deren Wichtigkeit als fester Bestandteil des Hardt- und Schönbühlhofes zu demonstrieren.

Stellvertretend für die beiden Muttergemeinden Schwieberdingen und Markgröningen richtete Bürgermeister Gerd Spiegel dankende Worte an alle Übungsteilnehmer.

 

Die Feuerwehr Hardt- und Schönbühlhof lud im Anschluss alle Beteiligten zu einem gemeinsamen Vesper ins Feuerwehrhaus ein. Hier fand die Übung einen schönen Ausklang.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen