Maibaumstellen 2019

Am Dienstagabend vergangener Woche wurde auf dem Dorfplatz des Hardt- und Schönbühlhofes von der Freiwilligen Feuerwehr Hardt- und Schönbühlhof der 30. Maibaum aufgestellt. Büttel Christian Troll begrüßte um 19.00 Uhr zahlreiche Gäste auf dem Dorfplatz, die der Aufstellung des Maibaumes zusehen wollten.

 Dies sei der 30. Maibaum seit Gründung des Hardt- und Schönbühlhofes. „Der Maibaum sei ein Symbol für Frieden und Freiheit für alle Menschen in der Welt und für den Einzug des Frühlings. Er bringt die Lebensfreude zum Ausdruck, die viele Menschen mit dem Beginn der wärmeren Jahreszeit erfasst“, so Troll. Er schickte einen Gruß an die Partnerfeuerwehr in Rudersdorf-Ort in Österreich, die zeitgleich auch wieder einen Maibaum errichteten. Christian Troll bedankte sich bei allen Frauen, Freundinnen und Müttern der Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen, sowie den freiwilligen Helferinnen für das Binden des Kranzes und der Girlande recht herzlich. Sein Dank ging auch an die Feuerwehrkameraden aus Unterriexingen für die Absperrung während der Aufstellung des Baumes, den Feuerwehrkameraden aus Hemmingen, die mit ihrer Drehleiter beim Verschönern des Maibaums mithalfen. Das DRK Schwieberingen stand bereit um im Falle von Verletzungen schnell eingreifen zu können. Er gab auch das Ergebnis der letztjährigen Maibaumwette bekannt. Sieger war, mit einem Hammerschlag Vorsprung das Feuerwehrteam aus Unterriexingen. Anwalt Beck begrüßte den Bürgermeister aus Schwieberdingen, Nico Lauxmann, der die Vertretung für Bürgermeister Rudolf Kürner übernommen hat, sowie den Schwieberdinger Ehrenbürger, Gerd Spiegel und den Kommandanten des Hardt- und Schönbühlhofes, Bernd Merk. Vor 30 Jahren habe sein Vorgänger Walter Nitz in seinem Anwaltenbuch dokumentiert, dass gegenüber der Bushaltestelle ein Maibaum aufgestellt wurde „mit Muskelkraft und Schwalben“. Bis 2007 stand der Baum in einer einfachen Betonröhre. Doch mit der Umgestaltung des Dorfplatzes wurde eine Vorrichtung eingebaut, damit der Maibaum in jedem Jahr sicher steht und Wind und Wetter trotzen kann. Er dankte der Feuerwehr für die Organisation des Festes und wünschte ein schönes Festle. Zum Schluss galt sein Dank den Feuerwehrfrauen für ihre Unterstützung. Bürgermeister Nico Lauxmann überbrachte die Grüße der beiden Muttergemeinden und richtete herzliche Grüße von Bürgermeister Rudolf Kürner aus Markgröningen aus, der leider an diesem Abend nicht anwesend sein konnte. Er schloss sich dem Dank seiner Vorredner an, die die Wahrung der Tradition möglich machen. Nach den Grußworten übergab Büttel Christian Troll das Kommando an Richtmeister Christian Merkle, der mit seiner Feuerwehrtruppe mit Muskelkraft und Geschick den Maibaum aufstellte. Anschließend wurde mit Hilfe der Drehleiter aus Hemmingen die Girlande und der Schmuck angebracht. Passend zum 30-jährigen Jubiläum mussten bei der diejährigen Wette die Haupttätigkeiten zum Aufstellen eines Maibaums von den Wettkandidaten nachvollzogen werden. Je drei Bewerberinnen und Bewerber um ein Amt als Gemeinderat in Schwieberdingen bzw. Markgröningen bildeten hierbei ein Team. Diese hatten je einen Miniatur-Maibaum umzusägen, zu entasten, zu schälen, mit einem verzierten Kranz zu schmücken und nach Anbringung der Gemeindewappentafel aufzustellen. Mit einem knappen Vorsprung durfte das Team aus Markgröningen (Birgit Khoury, Martin Krämer und Simeon Fleckhammer) die Siegerkiste Wein vom Spender Maximilian Schlecht entgegennehmen, eine Kiste Sprudel gab es für das Team aus Schwieberdingen (Heinz Dillmann, Jürgen Hellmuth, Jens Wagner). Die Feuerwehr Hardt- und Schönbühlhof bedankt sich herzlich bei der CDU, den FW, der Grün Alternativen Liste und der SPD aus Markgröningen sowie aus Schwieberdingen beim Bündnis90/Grüne, der CDU und der FWV für die Mitwirkung und Unterstützung bei der Wette. Außerdem gilt ihr Dank den Feuerwehren aus Markgröningen-Unterriexingen und Hemmingen für ihre Hilfe beim Absichern und Verschönern des Maibaums und dem DRK Schwieberdingen für den Bereitschaftsdienst.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen