Hauptversammlung 2014

Geschrieben von Nicole Staubitz.

Zur diesjährigen Hauptversammlung begrüßte Kommandant Bernd Merk zahlreiche Gäste und Kameraden im voll besetzten Feuerwehrraum.

Es folgte der Jahresbericht 2013:

Zum 31.12.2013 gehörten 19 Angehörige, darunter zwei Frauen der Feuerwehr an. Die Altersabteilung besteht derzeit aus 17 Kameraden, insgesamt besteht die Freiwillige Feuerwehr demnach aus 36 Angehörigen. Vier Kameraden sind zusätzlich für eine andere Feuerwehr im Einsatz.

Im vergangenen Jahr wurde das Innere des Feuerwehrmagazins von den Kameraden renoviert. Es galt neue Schränke zu beschaffen und aufzubauen. Außerdem wurden die Wände neu gestrichen. Zehn neue Feuerwehrspinde wurden aufgestellt. Um unseren Schlauchwagen weiterhin verkehrssicher einsetzen zu können, wurde dieser mit Alu Boxen ausgestattet. Hierin können alle dazugehörenden Geräte sicher verstaut werden. Im Jahr 2012 wurde bereits ein Teil der Wehr mit neuen Einsatzjacken ausgestattet, die noch fehlenden konnten in 2013 beschafft werden. Eine Atemschutznotfalltasche musste aufgrund Neuregelungen des Einsatzes unter Atemschutz angeschafft werden.

Um den Bewohnern des Weilers den bestmöglichsten Schutz bieten zu können, wurden über 30 Übungen und Unterrichtsabende durchgeführt. Bei der alljährlichen Hauptübung, bei der wir von Kameraden aus Markgröningen sowie dem DRK Schwieberdingen unterstützt wurden, konnten sich die Anwohner hiervon überzeugen. Auch an Übungen und Begehungen mit den Nachbarwehren wurde teilgenommen.

„Zur Aufgabenerledigung ist es wichtig zusätzliche Aus- und Fortbildungen zu absolvieren“, so Kommandant Bernd Merk. Unser Feuerwehrfrischling Michael Noe absolvierte die Grund- und Atemschutzausbildung. Für ihn gilt es derzeit zahlreiche Fortbildungen zu besuchen und somit seinen Wissensstand zu vertiefen.

Im Sommer des Jahres erwarb ein Kamerad das Bronzene und acht Kameraden das Silberne Leistungsabzeichen.

Aufgrund geänderter politischer Voraussetzungen erwarben sieben Kameraden einen Feuerwehrführerschein bis 7,5 Tonnen. Dieser berechtigt Sie unser Feuerwehrfahrzeug zu fahren.

Mit einer kurzen Branderziehung und anschließendem Spielenachmittag beteiligte sich die Wehr am Sommerferienprogramm der beiden Muttergemeinden Markgröningen und Schwieberdingen. Beim Festumzug zum Schäferlauf unterstützte die Wehr die Kameraden aus Markgröningen.

Im Namen der beiden Muttergemeinden begrüßte Bürgermeister Nico Lauxmann alle Anwesenden. Er bedankte sich für die zeitaufwendige Arbeit und wünschte allen Kameraden weiterhin viel Erfolg bei Ihrer Arbeit.

Nach dem Bericht des Kassiers Dominik Jauch und des Leiters der Altersabteilung Dieter Noe erfolgte die einstimmige Entlastung von Kommandant und Kassier. Im Anschluss machte Kommandant Merk auf personelle Veränderugnen aufmerksam. „Bereits im Oktober 2012 konnte Michael Noe als Feuerwehranwärter aufgenommen werden. Nach Ablauf einer einjährigen Probezeit wird er heute in den Dienst der Freiwilligen Feuerwehr aufgenommen. Dominik Jauch hat aus persönlichen Gründen sein Amt als Kassier und Ausschussmitglied niedergelegt. Die Tätigkeit als Kassier wird von Nicole Staubitz übernommen, Jürgen Merkle rückt in den Ausschuss nach.“ Kommandant Bernd Merk bedankte sich bei Dominik Jauch für die vergangenen sechs Jahre und überreichte ihm ein Geschenk.

Im Anschluss wurden Michael Noe zum Feuerwehrmann und Nicole Staubitz zur Oberfeuerwehrfrau befördert.

Nach den Grußworten des stellvertretenden Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzenden Markus Giek und unseres Anwalt Helmut Beck bedankte sich Kommandant Merk bei allen, die sich für die Belange der Feuerwehr eingesetzt haben.

Bei einem gemeinsamen Abendessen und anschließendem Tischtennisduell nahm der Abend ein schönes Ende.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen