Hauptversammlung 2018

Geschrieben von Nicole Staubitz.

Zur diesjährigen, mit Spannung erwarteten Hauptversammlung, begrüßte Kommandant Bernd Merk zahlreiche Gäste und Kameraden im voll besetzten Bürgerhaus.

 Es folgte der Jahresbericht 2017:

Zum 31.12.2017 gehörten 21 Angehörige, darunter zwei Frauen der Feuerwehr an. Die Altersabteilung besteht derzeit aus 17 Kameraden, insgesamt besteht die Freiwillige Feuerwehr demnach aus 38 Angehörigen. Vier Kameraden sind zusätzlich für eine andere Feuerwehr im Einsatz.

„Im vergangenen Jahr wurden wir zu zwei Feuerwehreinsätzen alarmiert“, so Kommandant Merk. „Im April wurden wir zur Unterstützung der Feuerwehr Schwieberdingen gerufen. Im August zu einem tragischen Brandeinsatz in die historische Altstadt von Markgröningen.

Aufgrund des Umbaus des Bürgerhauses steht uns die dortige Küche nicht mehr als Lagerfläche zur Verfügung. Dank neuer Stahlschränke konnten wir uns im Jahr 2017 einen neuen Abstellraum einrichten. Außerdem konnte die gesamte Wehr entsprechend der aktuellen Verwaltungsvorschrift mit neuen Uniformen ausgestattet werden

„Zur Aufgabenerledigung ist es wichtig zusätzliche Aus- und Fortbildungen zu absolvieren“, so Kommandant Bernd Merk. Um den Bewohnern des Weilers den bestmöglichsten Schutz bieten zu können, wurden 36 Übungen und Unterrichtsabende durchgeführt. Bei der alljährlichen Hauptübung, bei der wir von Kameraden des DRK Schwieberdingen unterstützt wurden, konnten sich die Anwohner hiervon überzeugen. In seinem Grußwort erinnerte sich auch Kreisbrandmeister Andy Dorroch gerne an die Hauptübung zurück. „Diese habe ihm eindrucksvoll gezeigt, was mit einem kleinen Feuerwehrfahrzeug alles zu leisten sei.“

Mit einer kurzen Branderziehung und anschließendem Spielenachmittag beteiligte sich die Wehr am Sommerferienprogramm der beiden Muttergemeinden Markgröningen und Schwieberdingen. Beim Schäferlauf unterstützen wir die Stadt Markgröningen mit drei Brandwachen im Fragezeichen. Im September fanden Wahlen der Altersfeuerwehr statt. Hier wurde unser Leiter Dieter Noe und sein Stellvertreter Martin Beck einstimmig wieder gewählt.

Im Namen der beiden Muttergemeinden begrüßte Bürgermeister Rudolf Kürner alle Anwesenden. Er bedankte sich für die zeitaufwendige Arbeit und wünschte allen Kameraden weiterhin viel Erfolg bei Ihrer Arbeit.

Nach dem Bericht der Kassiererin Nicole Staubitz und des Leiters der Altersabteilung Dieter Noe erfolgte die einstimmige Entlastung von Kommandant und Kassier

Kommandant Merk hatte 2017 einiges zu feiern, so konnte er gleich vier neue Kammeraden für den Feuerwehrdienst gewinnen. Simon Haubner, einer der Vier, konnte bereits in der Jugendfeuerwehr Schwieberdingen Erfahrung im Feuerwehrdienst sammeln. Jens Große, Leiter der Jugendfeuerwehr, bedankte sich bei Simon für die vergangene und zukünftige Zusammenarbeit und überreichte ihm ein Präsent.

Nach erfolgreicher Anwartschaft werden Annika Brenner zur Feuerwehrfrau, Simon Haubner, Hannes Trefz und Luka Trefz zum Feuerwehrmann befördert. Zum Hauptlöschmeister wird Martin Gutscher und zum Oberbrandmeister Bernd Merk befördert.

Nach den Beförderungen galt es die Positon des Kommandanten sowie dessen Stellvertreter und den Feuerwehrausschuss neu zu wählen. Mit einstimmiger Mehrheit wurde Kommandant Bernd Merk für eine weitere Amtszeit gewählt. Auch Christan Merkle wurde mit deutlicher Mehrheit wiedergewählt. Lukas Gutscher, Michael Noe, Michael Staubitz, Nicole Staubitz und Robert Sattelmayer bilden den neu gewählten Ausschuss. Als Kassenprüfer wurden Roland Gutscher und Hannes Trefz gewählt.

Nach den Grußworten unseres Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Ludwigsburg Klaus Haug und Anwalt Helmut Beck bedankte sich Kommandant Merk bei allen, die sich für die Belange der Feuerwehr eingesetzt haben.

Bei einem gemeinsamen Abendessen nahm der Abend ein schönes Ende.

  • DSC00014
  • DSC00022
  • DSC00030